Kardio-metabolisches Risikomanagement bei Typ-2-Diabetes

 Workshop

M2 - Messehaus
Deutsch
Workshop
08. November 2019 08:30 - 10:00

Die enge Verbindung zwischen kardiovaskulären Erkrankungen und Diabetes insbesondere bei Typ 2 Diabetes sind ja schon lange bekannt und wird von uns täglich in der Praxis gesehen.

Zurzeit ist das natürlich absolut hot topic – denn die deutliche Verbesserung der kardio-metabolischen Prognose, die sich durch die neuen Anti-hyperglykämischen Medikamente ergeben haben großes Interesse auch bei Kardiologen und Nephrologen geweckt .

  • Die kardiovaskulären Sicherheitsstudien haben überzeugende Daten für GLP-1 rezeptoragonisten und SGLT2-2 hemmer nachgewiesen, die die Kardiologen und Nephrologen genauso begeistern wie die Diabetologen.

Wir als Diabetologen sollten uns

  1. intensiv mit diesen neuen Daten und auch mit den unterschiedlichen Empfehlungen der einzelnen Fachgesellschaften beschäftigen,
  2. über eine breitere kardiometabolische Diagnostik nachdenken.
    Gerade auch die Herzinsuffizienz wird in den nächsten Jahren für uns ein sehr dominantes Thema in der Diabetologie sein.
  3. aber auch über eine Differentialtherapie

Im  Workshop werden genau diese Aspekte auch in Würdigung der bisherigen Therapieerfolge der „alten“ Ansätze im Licht  der evidenzbasierten Medizin betrachtet und praktische Handlungsanweisungen diskutiert.

Auch wird die konkrete Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen intensiviert werden müssen.

Wir von der AG Herz und Diabetes der DDG freuen uns über Ihr Interesse und dann auf Ihre Teilnahme, bei diesem interaktiven Workshop.